Freiwilligen-Zentrum
Jülich

ZIMMER UND MEHR GESUCHT …

06.07.17

Rainer Lövenich vom Asylkreis Inden teilt uns mit:

Bis zum 31.07.2017 betreue ich - über den Jugendhilfeträger Wellenbrecher e.V. -  S h k o r u l l a ,einen jungen Mann aus Afghanistan. Shokruallah ist im Mai 19 Jahre alt geworden, spricht deutsch - noch verbesserungswürdig - und besucht gerade die Internationale Förderklasse am Berufskolleg Jülich. Dort erhält er am 30.06. seinen Abschluss Klasse 9 der Hauptschule. Er wohnt seit dem 12.01.2016 in der Weststraße in Lamersdorf.

Am 01.08.2017 beginnt er in der Bäckerei Mainz-Weitz in Jülich, Markt. / Kleine Rurstr. eine Ausbildung zum Bäcker. Da er morgens gegen 03.00 h seine Arbeit beginnen muss, kann er nicht in Lamersdorf wohnen bleiben, sondern sucht in Jülich eine „Bleibe“.

Shokrullah ist noch im Asylverfahren, d.h. rechtlich ist seine Unterkunft geregelt, er würde nach Stetternich in die Asylbewerberunterkunft der Stadt Jülich kommen; mit etwas Glück noch ins ehemalige Hotel Post in der City - gemeinsam mit fast 50 weiteren Flüchtlingen. Für seine persönliche Entwicklung, Schlaf vor der Arbeit und Unterstützung bei den Hausaufgaben der Berufsschule weniger gut.

Ideal wäre ein Unterkunft (keine offizielle Mietwohnung - die übernimmt die Stadt Jülich nicht), wie z.B. Zimmer mit Bad und Kochgelegenheit - gerne mit Familienanschluss. Bei Übernahme der Nebenkosten zeigte die Stadt Gesprächsbereitschaft. Eine kleine Summe könnte Shokrullah auch bezahlen und ansonsten Arbeiten im Haus (Einkauf) oder Garten dafür übernehmen. Die Unterkunft solle halt zu Fuß oder mit dem Rad (auch im Winter) gut erreichbar sein.

Wir sind offen für gute Idee und freuen uns auf Rückmeldungen.

Asylkreis Inden

Reiner Lövenich Ruf 0151-518 207 30

rloevenich@asylkreis-inden.de

Merkatorstr. 31
52428 Jülich
E-Mail: info@fwz-juelich.de
Tel: 02461 622 6200
Bürozeit des Teams:
dienstags 9.30 – 11.30 Uhr